Nächster bundesweiter GEO-Tag: Der Tag der Steine in der Stadt

Der "Tag des Geotops" liegt hinter uns. In vielen Bundesländern gab es eine Reihe sehr gelungener Veranstaltungen dazu:

http://www.geo-union.de/startseite.html

Als nächstes steht der Tag der Steine in der Stadt an. In verschiedenen deutschen Städten zeigen Experten, welche Natursteine beim Bau bedeutender Gebäude verwendet wurden – und wie damit heute umgegangen wird.

Gerade in Geoparks finden Veranstaltungen zum Tag der Steine in der Stadt statt, hervorzuheben ist hier der Geopark Bayern-Böhmen.

Das Programm zum Tag der Steine in der Stadt finden Sie hier.

Foto: Brandenburger Tor in Berlin – klassizistischer Bau aus Sandstein aus Cotta und Posta im Elbsandsteingebirge   (Quelle) ____________________________________________________________________________________

Geoparks: Geologie zum Staunen, Erwandern und Anfassen

Alles Weitere: weiter unten

(Foto: Schlossberg von Flossenbürg, Oberpfalz; herausgewitterter Rest eines Granitplutons; Foto: Christof Ellger, Mai 2018)

Buchempfehlung:

Geologie für Dummies. Alecia M. Spooner. Übersetzt aus dem Englischen von Ilona Hauser. Fachkorrektur von Christian Nyhuis. – Weinheim: Wiley, 2016

Es ist nicht unbedingt ein „schönes“ Buch. Die Aufmachung ist schlicht, in Paperback und alles nur in schwarz-weiß. Aber es ist nur äußerlich ein schlichtes Buch. Bei genauerem Hinsehen erweist sich das Werk als erstaunlich leistungsfähig. In der großangelegten amerikanischen Serie „ … for dummies“ (was nicht unbedingt der deutschsprachigen Fassung „… für Dummies“ entspricht, wenn auch die Ironie dieselbe ist) werden Bücher produziert, die Fachwissen strukturiert an Nichtwissende und durchaus auch an Menschen ohne akademische Ausbildung vermitteln. Sehr oft mit großem Erfolg. Das gilt auch für den Geologie-Band. Inhaltlich ist er anspruchsvoll, stellt ein umfassendes Anfängerlehrbuch der Disziplin dar, reicht dabei auch – ganz in der US-amerikanischen Fachtradition – weit in die Geomorphologie hinein.

Grundlage aller „Dummies“-Bücher ist: jenseits allen akademischen Dünkels verständlich zu schreiben, für Nicht-Experten, dabei nicht unbedingt voraussetzungslos, aber wenn Wissen vorausgesetzt wird, dann wird dies auch entsprechend explizit gemacht. Gerade in den Geowissenschaften gibt es ja immer noch das Phänomen, dass man sich im hermetischen Fachjargon gefällt und möglichst kompliziert schreibt, um ausreichend szientifisch zu wirken. Nein, hier steht Verständlichkeit für Allgemeininteressierte auf der Agenda, und das gelingt in diesem Buch oft bemerkenswert gut, z.B. bei der durchaus schwierigen Thematik der Milancovic-Zyklen. Für dieses Genre wissenschaftlicher Darstellungen gibt es im englischsprachigen Raum einfach eine weit größere Tradition.

Natürlich kann man immer etwas finden, das einem fehlt. So vermisst man bei der Darstellung der „Sphären“ der Erdoberfläche (Atmo-, Litho-, Hydro-, Biosphäre) die Pedosphäre, was eventuell in den USA bei diesem Thema nicht Standard ist. Das ist vermutlich auch die Erklärung, warum der nun wirklich sinnvolle Begriff der „glazialen Serie“ nicht auftaucht. Aber derartige Einräumungen sind die Ausnahme. Das Buch überzeugt in der Breite der Darstellung, von der Evolutionslehre als Grundlage der Einführung in die Paläontologie bis hin zu Geo-Hazards.

Und dann gibt es noch den Humor, der vor allem bei den Überschriften angesagt. Dies soll offensichtlich den Lesern/-innen die Angst nehmen vor dem folgenden Text; berechtigtes Motiv. Dabei ist nicht immer alles wirklich witzig, was so gemeint ist. Aber auch das ist im Endergebnis akzeptabel.

Insgesamt: ein empfehlenswertes Buch gerade für die Vermittlung der Geowissenschaften in die allgemeine Öffentlichkeit. Ein guter Hinweis für alle, die Laien die komplexen (und manchmal auch unnötig hermetisch gehaltenen) Inhalte und Zusammenhänge der Geowissenschaften näherbringen wollen. Mir ist kein vergleichbares Buch in deutscher Sprache bekannt.– Und für  € 19,99 (bei 376 Seiten) erstaunlich günstig!

(Christof Ellger)

Aktuelles

24.07.2018

Wichtiger Aufsatz erschienen: Geotopschutz und Geoparks in Deutschland

Panek, Norbert: Geotopschutz und Geoparks in Deutschland. Eine kritische Bestandsaufnahme. – Naturschutz und Landschaftsplanung 50 (6), 2018: 182-191

mehr

30.05.2018

„Auf den Spuren des Korbacher Dackels“

Hessische Geoparks präsentierten sich auf dem Hessentag in Korbach

mehr

30.05.2018

Neuer Radwanderführer für die GeoRadroute Ruhr-Eder

Radeln durch die Erdgeschichte – aktuelle Neuerscheinung

mehr

22.05.2018

GeoTop-Tagung 2018 in Selb sehr erfolgreich

Ausrichtender Geopark Bayern-Böhmen kann sehr zufrieden sein mit Veranstaltung, Interesse der Teilnehmenden – und mit dem Wetter

mehr

14.05.2018

Neue Richtlinien für Nationale GeoParks in Deutschland veröffentlicht

BLA-GEO beschließt novellierte Fassung der Richtlinien. Geoparks müssen sich künftig gemäß diesen neuen Richtlinien zertifizieren lassen.

mehr

 
 
 
 
Aktuelles | Nationale Geoparks | Zertifizierung | GeoPark weltweit | FAQ's
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap